de-DEen-GBpl-PL

 
 

 
Schamanismus

In meinen Seminaren verbinde ich das Familienstellen mit Elementen aus dem Schamanismus.

Wir laden unsere Ahnen und Naturkräfte, z.B. Krafttiere, ein, die Heilung zu unterstützen.

Es geht darum, den Kontakt zur Seele und zu den geistigen Helfern her zu stellen und darum, wieder zu lernen, mit dem Herzen zu schauen. Die Arbeit ist von Behutsamkeit und tiefem Respekt geprägt, dabei gelingt es manchmal, an eine Grenze zu gelangen, wo eine tiefe Einsicht möglich wird, ein Schritt. Das Tönen und der Tanz bis hin zur Trance sind dabei wichtige Elemente dieser Arbeit.

Entscheidend inspiriert wurde ich durch Daan van Kampenhout, der schamanische Techniken mit der klassischen Aufstellungsarbeit Bert Hellingers verbindet.

Schamanische Rituale mit der Kraft der 4 Himmelsrichtungen sind sehr aufschlussreich und zeigen uns den Wandel des Lebens. Es wird erlebbar, wo und wie der natürliche Lebensfluss gestört ist, in welchen Lebensbereichen Verstärkung und wo Milderung nötig ist, um Harmonie herstellen und aus einer kraftvollen Mitte heraus leben zu können. Den Lebensfluss zulassen, dem Leben vertrauen lernen ist dabei ein wichtiges Thema. 

Ahnen-Rituale lassen uns erleben, dass die Kraft und die Potentiale unserer Vorfahren uns erreichen und nähren können.